Teichpflegezubehör

Das Aussehen des Teichs und die Wasserqualität hängt auch von dem verwendeten Pflegezubehör ab. Bereits vor der Inbetriebnahme des Teiches sollten Pumpen und Filter eingesetzt werden, da ein nachträglicher Einbau in der Regel nicht einfach ist. Des Weiteren werden auch viele verschiedene Utensilien benötigt um den Gartenteich zu pflegen. In der folgenden Übersicht sehen Sie einige Pflegeutensilien, die für die Teichpflege wichtig sind:

Teichkescher
Ein Teichkescher ist ein relativ simpel aufgebautes Pflegeutensil für den Gartenteich, das allerdings einen großen Nutzen erfüllt. Das feinmaschige Netz das kleine Partikel auffängt aber Wasser durchlässt ist dafür geeignet Schmutz von der Wasseroberfläche abzutragen und das Wasser rein zu halten. Selbst störende Ansammlungen auf der Wasseroberfläche wie Laub im Herbst können schnell und einfach entfernt werden. Darüber hinaus können Fische schonend aus dem Gewässer entnommen werden, um sie beispielsweise in einem anderen Gewässer auszulagern, um den Teich zu reinigen. Auch bei einer Untersuchung vom Tierarzt muss der Fisch zunächst aus dem Wasser entnommen werden.

Eisfreihalter
Ein Eisfreihalter verhindert das komplette Zufrieren des Gartenteiches und sorgt somit dafür, dass die Fische auch im Winter durchgehend ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden und schädliche Biogase entweichen können. Der Schwimmkörper aus Styropor schwimmt auf der Wasseroberfläche und sorgt dafür, dass die Eisfläche dort keinen dichten Abschluss findet. Eine Pumpe, die auf dem Teichboden platziert wird, bereichert den Teich zusätzlich mit Sauerstoff. Es ist wichtig, dass der Eisfreihalter vor dem ersten Zufrieren der Wasseroberfläche platziert wird.

Laichbürsten
Bei der Züchtung von Kois ist es wichtig einen dichten Pflanzenbewuchs im Teich vorzuweisen, doch auch dieser ist nicht immer rausreichend um die Kois dazu anzuregen Laich abzusetzen. Eine Ablaichbürste ist eine einfache und sichere Alternative, um den Kois einen geeigneten Ort zum Ablaichen zu bieten. Die Millionen von Eiern haften an den langen, weichen Borsten, die eine Verletzungsgefahr mindern, und können mit der Zeit zu Kois heranreifen. Die Bürste wird mithilfe eines praktischen Aufhängers am Ufer befestigt.

Umsetzschläuche
Umsetzschläuche sind speziell dafür geeignet Fische aus dem Wasser zu nehmen und umzusetzen. Der Schlauch schwimmt an der Oberfläche und ermöglicht eine einfache und sichere Handhabung. Durch die große Länge ermöglicht es der Umsetzschlauch auch große Fische, wie Störe, umzusetzen. Durch die spezielle Beschichtung wird auch die empfindliche Schleimhaut von Kois und anderen Fischen nicht beschädigt.

Vogelschutz
Vögel wie Reiher sind die natürlichen Feinde der Fische, da diese auf ihrem Speiseplan stehen. Um die Fische zu schützen, kann ein sogenannter Reiherschreck eingesetzt werden, der Reiher und andere größere Vögel vom Teich fernhält. Bei Geräten dieser Art wird durch einen Bewegungsmelder ein Wasserstrahl freigesetzt, der den Reiher verscheucht. Diese natürliche Methode schadet weder den Fischen, noch den Vögeln, doch Eindringlinge werden effektiv vom Teich ferngehalten. Eine Alternative dazu ist ein Teichabdecknetz, das den Reihern den direkten Zugang zur Wasseroberfläche versperrt.

Thermometer
Mit einem speziellen Thermometer für den Gartenteich kann die Wassertemperatur einfach und genau überwacht werden. Verschiedene Modelle, wie solar Thermometer oder auch freischwimmende Modelle ermöglichen ein Ablesen der Temperatur. Ein Überwachen der Wassertemperatur ist beispielsweise wichtig, um den richtigen Zeitpunkt für das Umstellen von Sommerfutter auf Winterfutter nicht zu verpassen oder für die korrekte Pflege des Teichs. Besonders wichtig ist die Überwachung, wenn es um die Medikation der Fische geht.

Hälterungen
Eine Hälterung bezeichnet die separate Haltung von Fischen ohne Fütterung. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine Einzelhaltung zu Quarantänezwecken handeln. Flexible Faltbecken ermöglichen ein einfaches Aufbauen und schnelles Handeln, wenn ein Tier von den restlichen Fischen getrennt werden soll. So kann vermieden werden, dass einzelne Tiere den gesamten Fischbestand mit einer Krankheit anstecken.