Teichpflege im Winter

Teichpflege im Winter
Fischteiche müssen im Winter eisfrei bleiben.

Teichpflege im Winter – Auch wenn es im Winter im Garten nur wenig zutun gibt, so sollte man seinen Gartenteich rechtzeitig winterfest machen. Besonders Fischteiche dürfen auch im Winter nicht zufrieren und sollten keine geschlossene Eisdecke bekommen.

Die niedrigen Temperaturen im Wintre sind für Fisch in der Regel kein Problem, da sie sich einfach in tieferes und etwas wärmeres Wasser am Teichboden zurückziehen. Problematisch ist allerdings bei einem Fischteich, dass die Faulgase bei einer geschlossenen Eisdecke nicht aus dem Teich entweichen können. Dadurch wird der Luftaustausch unterbunden, was für die Fische im Teich lebensbedrohlich werden kann.

Luftaustausch muss auch im Winter gewährleistet sein

Damit der Luftaustausch auch im Winter gewährleistet wird, muss nicht die gesamte Teichfläche frei von Eis gehalten werden. Es ist meistens ausreichend, wenn ein kleines Loch in der Eisdecke vorhanden ist. Wenn die Temperaturen nicht deutlich unter den Gefrierpunkt fallen, dann sind bewegliche Elemente (ein Stück Holz oder eine schwimmende Styroporplatte) im Wasser ausreichend.

Auch Schilfhalme oder Rohkolben sorgen dafür, dass sich keine geschlossene Eisdecke bildet und unterstützen den Luftaustausch. Allerdings sollte die eisfreie Stelle möglichst in der Teichmitte und nicht im Ufer- oder Flachwasserbereich des Gartenteichs sein.

Eisfreihalter und Teichheizer für Temperaturen unter dem Gefrierpunkt

Eine Teichheizung oder einen Eisfreihalter werden benötigt, wenn die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt fallen. Auch eine gute Umwälzpumpe kann dabei helfen eine geschlossene Eisdecke zu verhindern.

Das Prinzip ist dabei recht einfach und funktioniert bei vielen Teichen zuverlässig: Durch die Teichpumpe wird aus wärmeres Teichwasser von Grund abgepumt und wieder zurück in den Gartenteich befördert. Dadurch wird der Gasaustasch sichergestellt und es gibt weiterhin ausreichend eisfreie Stellen in dem Teich.

Maßnahmen bei einer Eisdecke auf einem Fischteich

Falls der Fischteich doch einemal eine geschlossene Eisdecke hat, sollten Sie zeitnah handeln und ein Loch in die Eisdecke für den Gasaustausch herstellen. Dabei raten wir allerdings davon ab, dass Loch mit einer Axt oder einer Hacke in die Eisläche zu schlagen. Durch die Schläge können im Teich Druckwellen entstehen, die dann auch den Fischen schaden.
Besser ist es ein Loch mit einem Handbohrer in die Eisfläche zu bohren. Alternativ kann auch mit heißem Wasser ein Loch in die Eisfläche geschmolzen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*