Teichpflege im Frühling

Teichpflege im Frühling
Der Frühling ist ideal um die Teichbepflanzung zu erneuern.

Teichpflege im Frühling – Nach dem Winter erwacht der Gartenteich zu neuem Leben. Wenn die Winterpause vorüber ist, kann der Garten und der Teich wieder in Form gebracht werden. Das Frühjahr ist der richtige Zeitpunkt um alte Uferpflanzen und Teichpflanzen zu entfernen und zu erneuern.

Der Frühling ist die ideale Zeit für neue Ufer- und Teichpflanzen!

Teicharbeiten im Frühling

  • Erneuerung der Teichbepflanzung
  • Vorbeugung von Algenbefall

Erneuerung der Teich- und Uferbepflanzung

Im Frühjahr können Sie damit beginnen alle dürren und welken Pflanzenteile der Uferbepflanzung zurückzuschneiden und zu entfernen. Bei älteren Teichen sollten Sie darauf achte, nur Pflanzen zurückzuschneiden, die sich zu stark ausgebreitet haben.

Gut zu Wissen: Besonders Seerosen und Schwimmpflanzen neigen dazu sich stark auszubreiten und sollten deshalb im Frühjahr etwas zurückgeschnitten werden.

Damit im Gartenteich ein konstant hoher Sauerstoffgehalt und ein optimaler Nährstoffaustausch gewährleistet ist, sollte nicht mehr als ein drittel der Wasseroberfläche durch Teich- und Wasserpflanzen bedeckt sein.

Für einen optimalen Gasaustausch und einen konstant hohen Sauerstoffgehalt im Teich, sollte nicht mehr als ein Drittel der Wasseroberfläche von Wasserpflanzen verdeckt sein.

Beim Anpflanzen von neuen Teich- und Uferpflanzen sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass keine Erde, Blätter oder andere Pflanzenteile in das Wasserfallen und dort auf den Teichboden sinken.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Algenbefall

Bei vielen Teichen kann ein Algenbefall zu einem echten Problem werden. Deshalb ist es wichtig schon im Vorfeld ein paar Maßnahmen gegen einen möglichen Algenbefall zu treffen. Dabei ist die Teichbepflanzung ein wichtiger Baustein, denn Teich- und Unterwasserpflanzen können Nitrate und Phosphate aus dem Teichwasser filtern und so den Algen wichtige Nährstoffe entziehen. Dadurch kann auf natürliche Weise das Algenwachstum im Gartenteich vermindert werden.

Im Frühjahr sollten auch vorhandene Fadenalgen mit einem Kescher regelmäßig aus dem Teich gefischt werden. So kann einer verstärkten Ausbreitung der Fadenalgen im Sommer vorgebeugt werden.

Gut zu Wissen: Generell sind Algen ein Zeichen für einen Nährstoffüberschuss im Gartenteich. Deshalb sollten bei einem Algenbefall sehr darauf geachtet werden, dass keine weiteren Nährstoffe in den Teich gelangen. Auf Düngemittel für Teich- und Uferpflanzen sollte am besten verzichtet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*