Koi Vitamine – Vitalzusatz für Koikarpfen und andere Teichfische

In folgendem Text wird erklärt, warum Koi Vitamine für Koikarpfen und andere Teichfische von Vorteil sein können und welche geeigneten Produkte es in diesem Bereich gibt. Außerdem handelt er darüber, was es genau bringt, wenn man solche Zusätze verwendet und ob es sich überhaupt lohnt. Desweiteren sind in dem Text auch ein paar Tipps untergebracht, wie Sie Ihren Teich gut und einfach führen können.

Sinn und Wirkung von Koi Vitamine

Vitalzusätze sind sehr gut geeignet für Fische, die zum Beispiel nach größeren Anstrengungen erschöpft sind und ihre Ernergie wieder etwas auffüllen müssen.
Außerdem sollte man den Fischen auch ab und zu zur normalen Fütterung geben, da es zum Beispiel die Laichbildung anregt und das Wohlbefinden deutlich und sichtbar steigert. Es ist auch hilfreich, wenn Teichfischen wie den Koikarpfen längere Aufenthalte in kleinen Becken bevorstehen, denn es hilft ihnen besser mit Stress klar zu kommen.
Ein weiterer Vorteil bei der Verwendung von Vitalzusätzen ist, dass das Immunsystem der Fische gesteigert wird und sie nicht so anfällig für Krankheiten sind.
Ein netter Nebeneffekt: die schadstoffabbauenden Bakterien, die sich im Filter und im Wasser aufhalten, werden durch solche Zusätze meistens auch gefördert.

EmpfehlungenIMG_2147-als-Smart-Objekt-13-300x200

Ich empfehle das Produkt „Koi Aktiv“ von Teichpoint. Da ich das Produkt selbst verwende und auch bereits andere Vitalzusätze getestet habe, kann ich sagen, dass das eigentlich das Beste Produkt auf dem Markt ist. Vor allem ist das Produkt sehr gut für die Laichbildung, wenn man vorher (so wie ich) Probleme damit hatte. Und seit ich dieses Produkt verwende, sind meine Fische auch nicht so anfällig für Krankheiten gewesen und und haben sich viel lebendiger im Teich bewegt.

 

Tipps zur Anwendung von Koi Vitamine

Koi Vitamine erfüllen nur ihren Sinn, wenn Ihr Teich auch gut geführt und rein ist.
Um Den Fischen in Ihrem Teich einen guten „Aufenthalt“ zu gewähren, ist es nötig, dass der Filter niemals länger als 1 Stunde abgeschaltet ist, da dann die sich im Filter bei Betrieb bildenden Bakterien absterben und nicht mehr Nitrit in Nitrat umwandeln. Diese Bakterien sind zum Beispiel wichtig um Kot abzubauen und in Nitrat umzuwandeln, welches zum Beispiel von einigen Teichpflanzen zum Wachstum benötigt wird. Wenn jedoch der Filter länger als 1 Stunde nicht läuft, wird das reine Nitrit in den Teich gepumpt und dieses ist, in größeren Mengen, sogar gefährlich für die Fische. Wenn Sie dies beachten, dann brauchen sie keinen sehr teuren High-Tech-Filter und können Ihren Teich auch mit einem günstigen Filter sauber halten.

Fazit

Letzlich kann man sagen, dass ein Vitalzusatz ein gutes Mittel ist, um Ihren Teich Fischen das Leben zu erleichtern. Es hilft bei der Erhaltung der säubernden Bakterien, es fördert die Laichbildung und es stärkt das Wohlbefinden. Und wenn sie Ihren Teich dann noch sauber halten und die Wasserpflanzen gut pflegen, dann können Sie sich auch mal zurücklehnen und den Teich genießen.